Single Blog Title

This is a single blog caption

Schule – Dez 2014

Hintergrund
Für Millionen syrische Kinder ist in Folge der andauernden Kämpfe und der
Fluchtsituation ein Schulbesuch nicht möglich.
Nach Schätzungen der Organisation Save the Children sind über 4450 Schulen zerstört
oder werden als Notunterkünfte für Flüchtlinge benutzt.
In drei Ortschaften (Jadida, Yacubiyeh und Qunaya) im Nordwesten Syriens befinden
sich mehr als 1100 Flüchtlingsfamilien, die hauptsächlich aus Aleppo kommen.
Darunter sind mehr als 1300 Kinder.
Mit der Hilfe Ihrer Spenden konnte unser Verein Lien e.V. den Umbau und die
Wiederinbetriebnahme von fünf Schulen in der Region finanzieren. Ende Oktober 2014
wurde mit den Umbau- und Renovierungsarbeiten zwei dieser Schulen begonnen.
Die erste liegt in Al Yacubiyeh, ein Dorf nordwestlich der Stadt Jissr Alshughur und die
zweite in der Stadt Al Qunaya nördlich von Jissr Alshughur. Die Aktivistengruppe „Das
freiwillige Mafatih-Team“ ist unser Partner in der Region. Die Aktivisten haben die
Renovierungs- und Umbauarbeiten beaufsichtigt und begleitet.

B1-Foto1

Mafatih Team beim Malen der Wände in der Yacubiyeh Schule

 Im Vorfeld des Projektes hat das „Mafatih Team“ eine Statistik über die Situation der
Flüchtlingskinder in Jissr Alshughur begonnen. Alle Kinder und Jugendliche bis
16 Jahre werden in diese Statistik aufgenommen. Das Ziel dieser Datenerhebungen
ist es, einen Überblick über die Bedarfe dieser Kinder und Jugendlichen zu
bekommen; neben Gesundheit steht Bildung ganz oben auf der Liste.
Seit über zwei Wochen besuchen mehr als 350 Schülerinnen und Schüler die neuen
Schulen in Al Yacubiyeh und Al Qunaya.

B1-Foto2

Mafatih Team vor der Yacubiyeh Schule – Die Schule kann jetzt eingerichtet werden!

 Al Yacubiyeh Schule
Die Schule ist in einem Keller untergebracht, so dass sie von außen als solche nicht
zu erkennen ist, und deshalb ist sie sicherer vor Luftangriffen seitens des Regimes!
Der Kellerraum wurde durch Trennwände in 7 separate Räume (Klassenzimmer)
aufgeteilt, die dann gestrichen und mit Schulbänken und einer Tafel ausgestattet
wurden. Der Strom für die Schule wird durch Sonnenpanele gewonnen.
Ein 1000 Liter Wasserspeicher sowie Toiletten wurden auch installiert. Außerdem
erhielten die Schülerinnen und Schüler den nötigen Schreibbedarf.
 Al Qunaya Schule

B1-Foto3

Die Tür der 4.Klasse nach der Reparatur.

 In der Qunaya Schule umfasste die Sanierungsarbeit das Reparieren sämtlicher Türen
und Fenster und die Restaurierung der Toiletten.

B1-Foto4

Die Kinder der 4.Klasse der Al Qunaya Grundschule.

 Die Arbeit an den weiteren drei Schulen läuft noch. Diese Schulen werden
voraussichtlich noch vor Weihnachten weiteren Schülerinnen und Schülern zur
Verfügung stehen.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Ihre Spende ist nicht nur heute für die Kinder
eine große Hilfe, sondern ist langfristig eine Investition für ihre Zukunft!